Blog

Zeitzeugenbegegnung mit Nili Goren und Halina Birenbaum an Brandenburger Schule

Zeitzeugenbegegnung mit Nili Goren und Halina Birenbaum an Brandenburger Schule

Vom 06. bis 10. Oktober 2014 besuchten die beiden Holocaustüberlebenden Nili Goren und Halina Birenbaum in Obhut und Begleitung des Institut Neue Impulse e.V. insgesamt 10 Schulen im Land Brandenburg, um über ihre Erlebnisse und Erfahrungen während der Shoah zu berichten. In Potsdam, Strausberg, Eberswalde, Templin, Oranienburg, Königs Wusterhausen, Michendorf und Neuruppin kamen sie dabei mit ca. 600 Schülerinnen und Schülern ins Gespräch. Mit der Anwesenheit der Enkeltochter Yael Birenbaum ergab sich zudem die besondere Möglichkeit, auch eine Nachkommin Shoah-Überlebender zu befragen. Es waren beeindruckende Begegnungen!

Gefördert wurden die Zeitzeugengespräche durch das Ministerium für Jugend, Bildung und Sport des Landes Brandenburg, die EVZ-Stiftung, die Harold-Bob-Stiftung, die Axel Springer-Stiftung und die F.C. Flick Stiftung www. toleranz.

Link: Zeitzeugengespräch mit Halina Birenbaum am Helmholtz-Gymnasium in Potsdam (Potsdam TV):
http://www.pluto.potsdam.tv/mediathek/23176/Zeitzeugin.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.