Blog

Einladung Zeitzeugenveranstaltung

Am  Mi, 07.01.15 18:30 Uhr – „Ich war Hitlerjunge Salomon“ – Lesung und Diskussion mit Sally Perel im Betsaal des ehemaligen jüdischen Waisenhauses, Berliner Straße 120-121 (Eingang Hadlichstraße)

Eine Veranstaltung des Bürgervereins Für Pankow e.V. Der Eintritt ist frei.

Sally Perel wurde am 21. April 1925 in Peine geboren. Nach einer Flucht bis nach Rußland entkam der Jude Sally Perel ab 1941 dem Holocaust in der Uniform der Nazis, er überlebte mitten in Deutschland als Hitlerjunge Jupp Perjell unerkannt drei Jahre in einer Elite-Anstalt der Hitlerjugend. Um das Erlebte zu verarbeiten, entschloss er sich 40 Jahre später ein Buch zu schreiben. Es erschien unter dem Titel Ich war Hitlerjunge Salomon 1992 erstmals auf Deutsch. Das Buch wurde von Agnieszka Holland 1990 unter dem Titel Hitlerjunge Salomon verfilmt.  Auf eindringliche Weise berichtet Sally Perel von den aberwitzigen Erlebnissen und der inneren Zerrissenheit dieses Doppellebens, das ihn in die Rolle des Opfers wie in die des Täters zwang.

Ich werde am 7. Januar 2015 zu dieser Veranstaltung gehen und lade euch alle ein, dies ebenfalls zu tun! Ich kenne Sally Perel und bin ganz tief beeindruckt, Euer Rudi-Karl Pahnke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.